Borussia Dortmund

Marcel Schmelzer für immer beim BVB?

Bundesliga-Redaktion
Mittwoch, 14.08.2019
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: Fingerhut / Shutterstock.com

Ohne Frage: Auch wenn Marcel Schmelzer bei Borussia Dortmund nicht mehr zu den Stammkräften zählt, ist er die Institution schlechthin bei den Schwarz-Gelben. Trotz seines gesunkenen Spielwertes für die Mannschaft, kann er sich ein Karriereende bei seinem einstigen Jugendklub vorstellen.

Auch in der neuen Saison dürfte Marcel Schmelzer nach der Verpflichtung von Nico Schulz nur auf wenig Einsatzminuten kommen. Für den Linksverteidiger, der bereits seit 2005 im Dienst von Borussia Dortmund steht, allerdings kein Problem. Sogar ein Karriereende beim BVB kommt für ihn infrage.

"Ich würde natürlich gerne, weil ich jetzt schon in mein fünfzehntes Jahr hier gehe, meine Karriere auch hier zu Ende führen", erläutert Schmelzer bei SCHWATZGELB.DE. Noch ist sein Vertrag an der Strobelallee bis 2021 gültig, bei Ende wäre er 33 Jahre alt. Somit müsste der Kontrakt mindestens noch einmal verlängert werden.

Schmelzer legt sein Schicksal aber auch in die Hände des Managements. Denn: "Wenn man aber irgendwann auf mich zukommt und sagt, dass es besser wäre, noch mal getrennte Wege zu gehen, dann muss ich mich damit auseinandersetzen." Gerüchte um einen Fortgang taten sich schon mal auf. Beispielsweise damals, als ihm die Spielführerbinde entzogen wurde.

Sehr gut möglich, dass es ihn bei einem BVB-Abschied noch mal über die deutsche Landesgrenze hinauszieht. "Dann wiederum würde ich es sehr interessant finden, etwas anderes zu sehen. Ein weiter entfernter Verein, etwas 'Exotischeres', wäre für mich sehr interessant", meint der heute 31-Jährige, der im Zuge dessen von Asien oder den USA spricht, sich aber nicht festnageln will: "Da wäre das Gesamtpaket wichtig. Es müsste aber schon einiges zusammenkommen, damit ich den Verein verlasse."

Anzeige: Den BVB in der Königslasse live sehen und die Höhepunkte in der Bundesliga!