Borussia Dortmund

Marco Reus hofft weiterhin auf erste Meisterschaft

Bundesliga-Redaktion
Donnerstag, 06.06.2019
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Lange Zeit sah es danach aus, als würde Marco Reus mit Borussia Dortmund seinen ersten Meistertitel einstreichen. Doch der BVB verspielte die Meisterschaft und ging am Ende ohne Trophäe aus der Saison. Die Gier des Kapitäns nach Titeln ist enorm.

Zwischenzeitlich war Borussia Dortmund der gesamten Bundesliga-Konkurrenz enteilt, der Vorsprung auf den FC Bayern betrug satte neun Punkte. Am Ende gab der BVB seine gute Stellung aber aus der Hand. Wieder nur Vizemeister.

Dieser Umstand wurmt vor allem Mannschaftskapitän Marco Reus, der sich mit inzwischen 30 Jahren weiterhin nach seiner ersten Deutschen Meisterschaft sehnt. "Ich habe mich sogar doppelt geärgert, denn wir haben den Titel nicht nur verpasst, sondern müssen uns dieses Versäumen auch selbst zuschreiben, weil wir zwischenzeitlich deutlich vorne lagen", sagt Reus im KICKER.

Mit dem BVB heimste der deutsche Nationalspieler 2016/17 immerhin den DFB-Pokal ein. Das genügt Reus aber bei weitem nicht. "Meine Gier ist seit meinem ersten Tag beim BVB extrem ausgeprägt", sagt er weiter. Seit 2012 spielt Reus wieder für Schwarz-Gelb.

Der Offensivmann sieht aber bereits das Ende am Licht des Karriere-Tunnels und sagt hinsichtlich seiner Titelambitionen: "Aber je näher das Ende der eigenen Karriere rückt, desto intensiver liegt das Augenmerk darauf. Seit ich in Dortmund dabei bin, waren wir etliche Male kurz davor. In den nächsten zwei, drei Jahren muss es jetzt dann aber auch mal klappen."

Anzeige: Den BVB in der Königslasse live sehen und die Höhepunkte in der Bundesliga!