FC Barcelona

Messi ist Weltfußballer - So haben Manuel Neuer und Jogi Löw gestimmt

La Liga-Redaktion
Dienstag, 24.09.2019
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Jürgen Klopp ist Welttrainer des Jahres und Lionel Messi einmal mehr Weltfußballer. Abgestimmt haben auch Manuel Neuer und Joachim Löw – nur einer hatte einen Preisträger vorn gesehen.

Der Bayern-Keeper hatte seine Stimme als Kapitän der deutschen Nationalmannschaft seinem Ex-Trainer Pep Guardiola gegeben, der mit Manchester City knapp vor dem FC Liverpool die englische Meisterschaft geholt hatte.

Der spätere Gewinner Jürgen Klopp folgte auf der Neuer-Liste auf Rang zwei, dahinter Mauricio Pochettino vin Champions-League-Finalist Tottenham Hotspur.

Joachim Löw hingegen votierte für seinen Landsmann, der insgesamt 630 Nationaltrainerstimmen und 603 Stimmen von Nationalmannschaftskapitänen bekam.

Löw stimmte zudem auch für Guardiola und den brasilianischen Coach Tite, der mit der Selecao die Copa America gewann.

Lionel Messi hat seinen sechsten Titel vor allem den den Trainern (379 Stimmen), Kapitänen (377) und den Fans zu verdanken. Bei den Journalisten kam der Argentinier nur auf 364 Stimmen. Sie sahen Virgil van Dijk vom FC Liverpool mit 462 Stimmen vorn.

Auch Neuer tippte auf den Niederländer und hatte Messi nicht einmal in seinen Top Drei. Dort fanden sich noch Sadio Mane und Eden Hazard wieder.

Für Joachim Löw war der Belgier sogar der beste Spieler des Jahres, gefolgt von Kylian Mbappe und Mane.

Messi selbst stimmte für Mane, Cristiano Ronaldo und Frenkie de Jong. Der Portugiese wählte Matthijs de Ligt, de Jong und Mbappe, van Dijk votierte für Messi, seinen Teamkollegen Mohamed Salah und Mane.

Bei den Frauen indes hatte Rapinoe bei den Fans einen schlechteren Stand. Dort setzte sich ihre Teamkollegin Alex Morgan durch.

Jedoch votierten die Trainer (436:260) als auch die Kapitäne (453:194) und die Journalisten für die WM-Torschützenkönigin. Auch DFB-Kapitänin Alexandra Popp und Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg stimmten für Rapinoe.

Anzeige: La Liga live auf TV und Handy sehen? Jetzt DAZN testen!