Messis Startelf-Debüt für PSG in Brügge

Sportinformationsdienst
15.09.2021 - 20:26 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: AFP/SID/MATTHIEU MIRVILLE

Der argentinische Fußball-Superstar Lionel Messi gibt am Mittwochabend beim französischen Spitzenklub Paris St. Germain fünf Wochen nach seinem Wechsel vom FC Barcelona an die Seine sein Debüt in der Anfangsformation. Der 34-Jährige wurde von PSG-Trainer Mauricio Pochettino für das Champions-League-Gruppenspiel beim belgischen Vertreter FC Brügge für die Startelf nominiert.

Für Messi stand seit seinem Abschied aus Barcelona bis Mittwoch lediglich ein Kurzeinsatz für seinen neuen Verein zu Buche. Ende August war der frühere Weltfußballer beim 2:0-Sieg von PSG im Liga-Spiel bei Stade Reims 24 Minuten vor dem Abpfiff ins Spiel gekommen.

Zusammen mit Messi standen beim Anpfiff des Duells der Gruppengegner von Bundesligist RB Leipzig in Brügge auch die weiteren Superstars Neymar und Kylian Mbappe auf dem Platz. Damit bot Pochettino ebenfalls zum ersten Mal seinen Wundersturm mit den beiden Südamerikanern und dem französischen Weltmeister in der Anfangsformation auf. Ex-Weltmeister Julian Draxler und Nationalspieler Thilo Kehrer hingegen mussten zunächst auf der Bank Platz nehmen.

Ligue 1