FC Bayern

Müllers DFB-Rückkehr: Joachim Löw macht klare Andeutung

Bundesliga-Redaktion
Dienstag, 11.02.2020
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: katatonia82 / Shutterstock.com

Dass sich Thomas Müller in bärenstarker Verfassung befindet, kann auch Bundestrainer Joachim Löw nicht verleugnen. Eine Rückkehr in die deutsche Nationalmannschaft ist allerdings so gut wie ausgeschlossen.

Bevor der Startschuss für die EURO 2020 fällt, testet die deutsche Nationalmannschaft noch gegen Italien (31. März) und die Schweiz (31. Mai).

Dann sollte Joachim Löw seinen Kader schon so gut wie beisammen haben. Thomas Müller wird höchstwahrscheinlich kein Teil des Ganzen sein.

Am Rande des Topspiel zwischen dem FC Bayern und RB Leipzig (0:0) schätzte Löw vor der SKY-Kamera die Wahrscheinlichkeit eines Comeback Müllers als "relativ gering" ein. So ganz ausschließen wollte er die Rückkehr des Ur-Bayern aber dann doch nicht.

Löw ließ sich mit der Äußerung, es könne immer etwas passieren, Dinge, mit denen man gerade nicht rechne, ein Hintertürchen offen.

Im Zuge der Frischzellenkur, die Löw seiner Mannschaft verpasste, wurde nicht nur Müller, sondern auch Jerome Boateng und Mats Hummels aus dem Nationalteam verbannt.

Da Müller mit neun Toren und 15 Vorlagen zur absoluten Hochform aufläuft, sind Stimmen lauter geworden, die die DFB-Rückkehr des 30-Jährigen fordern. Thema ist außerdem eine Teilnahme am olympischen Fußballturnier in Tokio.

Anzeige:Bayern in der Champions League live und die Bundesliga-Höhepunkte sehen!