Nach 14 Stunden: Nationalmannschaft zurück in Frankfurt

Sportinformationsdienst
09.09.2021 - 16:21 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: AFP/SID/

Nach 14 Stunden Reisestrapazen und einer Zwischenlandung wegen eines technischen Problems ist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wieder in Deutschland gelandet. Der in Edinburgh gestartete Ersatzflieger mit Bundestrainer Hansi Flick und vielen Nationalspielern an Bord setzte am Donnerstagnachmittag um 15.30 Uhr sicher am Frankfurter Flughafen auf.

In der Nacht hatte eine Chartermaschine der litauischen Fluggesellschaft KlasJet die deutsche Mannschaft von Reykjavik aus nach Hause bringen sollen. Wegen eines Defekts an einem Notstromgenerator drehte die Maschine aber über Schottland abrupt ab und landete in Edinburgh, wo fast alle Passagiere stundenlang ausharrten.  

Am Mittwoch hatte Flick das Team zu einem 4:0 (2:0) gegen Island geführt, seinem dritten Sieg im dritten Spiel als Bundestrainer.

Nationalmannschaft