Nach Streit in der Kabine: Werder-Stürmer Füllkrug für drei Tage suspendiert

Sportinformationsdienst
20.10.2021 - 14:48 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: FIRO/FIRO/SID/

Nach einem Kabinenstreit mit Profifußball-Leiter Clemens Fritz ist Stürmer Niclas Füllkrug vom Bundesliga-Absteiger Werder Bremen für drei Tage bis einschließlich Mittwoch vom Training suspendiert worden. Wie die Hanseaten mitteilten, sei der Torjäger nach der 0:3-Niederlage am vergangenen Sonntag bei Darmstadt 98 mehrfach verbal ausfällig geworden.

"Diesen Vorfall konnten wir als Verein so nicht hinnehmen", erklärte Fußball-Geschäftsführer Frank Baumann. Füllkrug räumte ein, dass er eine Grenze zwischen Spieler und Verantwortlichem überschritten habe: "Das darf mir nicht passieren."

Die Norddeutschen sind mäßig in die Saison gestartet und nehmen in der aktuellen Zweitliga-Tabelle nur den zehnten Platz ein. Auch Füllkrug blieb bislang hinter den sportlichen Erwartungen zurück. Dem 28-Jährigen gelang bei neun Einsätzen noch kein eigenes Tor, er bereitete lediglich einen Treffer vor.

2.Bundesliga