Neuendorf erklärt Kandidatur für Amt des DFB-Präsidenten

Sportinformationsdienst
22.11.2021 - 19:54 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: AFP/SID/THOMAS SAMSON

Bernd Neuendorf hat am Montag öffentlich seine Bereitschaft zur Kandidatur für das Amt des DFB-Präsidenten erklärt. "Ich habe in den letzten Wochen sehr viel Zuspruch erhalten. Das hat mich bestärkt, für dieses wichtige und verantwortungsvolle Amt zu kandidieren", sagte der Präsident des Fußball-Verbandes Mittelrhein, der zuvor vom Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) vorgeschlagen worden war. 

Neuendorf wolle nun umgehend Gespräche für sein Programm aufnehmen. "Erste Ansprechpartner sind die Vertreterinnen und Vertreter der Regional- und Landesverbände sowie selbstverständlich auch die Verantwortlichen der DFL und der Vereine der Bundesligen", ergänzte der 60-Jährige. 

Neben Neuendorf hatte der FLVW DFB-Interimspräsident Peter Peters als möglichen Nachfolger des im Mai zurückgetretenen Fritz Keller nominiert. Die Wahl findet beim DFB-Bundestag am 11. März 2022 statt.

Nationalmannschaft