Paris Saint-Germain

Neymars Fan-Attacke: Thomas Tuchel wird deutlich

Ligue 1-Redaktion
Dienstag, 30.04.2019
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: Alizada Studios / Shutterstock.com

Nach dem verlorenen Pokalfinale gegen Rennes hatte sich Neymar kurz nicht unter Kontrolle und schlug einen Fan ins Gesicht. Nun äußerte sich Thomas Tuchel zu dem Vorfall.

Thomas Tuchel hat deutliche Kritik am Verhalten seines Superstars Neymar am Rande des verlorenen Pokalfinales geübt.

"Ich mag so etwas nicht", sagte der deutsche Coach von Paris Saint-Germain, "so etwas darf nicht passieren."

Der französische Meister hatte im Elfmeterschießen gegen Stade Rennes verloren und somit das Double verpasst.

Die Enttäuschung Neymars sei daher auch verständlich, entgegnete Thomas Tuchel weiter.

"Es ist für mich, für jeden, nicht so einfach, die Stufen zur Tribüne hochzuklettern, wenn man verloren hat", so der Trainer.

"Aber man muss das akzeptieren. Wenn man gewinnt, ist das Hochsteigen einfacher, wenn man verliert, muss man Respekt zeigen."

Der Brasilianer zählte nach dem Spiel auch seine jüngeren Teamkollegen an, dass sie mehr zuhören und weniger reden sollten.

Neymar könnte französischen Medienberichten zufolge nach seiner Attacke gegen den Fan von der Liga mit einer Fünf-Spiele-Sperre belegt werden.

Aufgrund seiner Beleidigung der VAR-Schiris im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Manchester United wurde Neymar bereits für drei Champions-League-Spiele der neuen Saison gesperrt.

Anzeige: Neymar und Co. live sehen - die Ligue 1 bei DAZN testen!