Olschowsky wieder im Gladbach-Tor - Plea mit Coronainfektion

Sportinformationsdienst
10.11.2022 - 16:50 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten

Olschowsky debütierte am Dienstag in Bochum
Olschowsky debütierte am Dienstag in Bochum - Foto: FIRO/FIRO/SID/

Bei Borussia Mönchengladbach gehen die Personalsorgen auf der Torwartposition weiter.

"Keine Chance bei Tobias Sippel, keine Chance bei Yann Sommer", sagte Trainer Daniel Farke hinsichtlich der Einsatzchancen seiner beiden Keeper vor dem Bundesligaspiel gegen Borussia Dortmund am Freitag (20.30 Uhr/DAZN). Stattdessen werde der 20-jährige Jan Olschowsky zu seinem zweiten Bundesligaeinsatz kommen.

Für Sommers Katar-Reise ist Farke allerdings zuversichtlich. Sein Stammkeeper sei "mental in einer guten Verfassung. Es deutet alles darauf hin, dass er für die WM fit wird", versicherte er. Der Coach ist aber "vorsichtig, da Prognosen abzugeben", da es auch in der Reha "ein paar Rückschläge gab". Sommer hatte sich im DFB-Pokalspiel bei Darmstadt 98 Mitte Oktober eine Sprunggelenksverletzung zugezogen.

Alassane Plea wird das Borussen-Duell ebenfalls verpassen. Der formstarke französische Stürmer fällt mit einer Coronainfektion aus. Das seien "nicht die einfachsten Nachrichten, die wir zu verdauen haben", sagte Farke.

Immerhin könnte Innenverteidiger Ko Itakura sein Comeback geben, allerdings käme für den Japaner, der seit zwei Tagen zurück im Mannschaftstraining ist, höchstens ein Kurzeinsatz infrage. Er sei "natürlich kein Thema für die Startelf", sagte Farke, es sei aber psychologisch "immer ganz gut, wenn man einen Spieler seiner Qualität dabei hat". Um die WM-Teilnahme Itakuras, der mit Japan in der Gruppenphase auf Deutschland trifft, macht sich Farke keine Sorgen.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys