Paderborn und Regenburg verpassen Sprung an die Spitze

Sportinformationsdienst
15.10.2021 - 20:27 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: FIRO/FIRO/SID/

Der SC Paderborn und Jahn Regensburg haben sich im Verfolgerduell der 2. Fußball-Bundesliga gegenseitig Punkte weggenommen und damit jeweils den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. In Paderborn trennten sich die positiven Überraschungsteams der bisherigen Saison 1:1 (0:1).

Charalambos Makridis (2.) schockte den Gastgeber aus Ostwestfalen mit seinem frühen Tor, der frühere Bundesligist allerdings kam durch den eingewechselten Kai Pröger (71.) zum verdienten Ausgleich. Regensburg zog nach Punkten (19) mit Tabellenführer FC St. Pauli gleich, die Hamburger spielen am Samstag (13.30 Uhr/Sky) beim 1. FC Heidenheim. Paderborn liegt einen Zähler dahinter.

Der SCP begann vor 7913 Zuschauern nervös. Nach einem Ballverlust weit in der Regensburger Hälfte kamen die Gäste ohne wesentliche Gegenwehr vor das SCP-Tor und zum Erfolg nach gut 100 Sekunden. In der 10. Minute lud Robin Yalcin mit einem schlimmen Rückpass Andreas Albers förmlich zum 0:2 ein, der Jahn-Stürmer verzog aber aus spitzem Winkel.

Angeführt von seinem besten Torschützen Sven Michel kam Paderborn in der Folge auf und erspielte sich bis zum Seitenwechsel gar ein Übergewicht. Alexander Meyer im Jahn-Tor avancierte im Verlauf zum besten Spieler seiner Mannschaft. Beim gefühlvollen Schlenzer von Pröger aus gut 20 Metern war er aber chancenlos.

2.Bundesliga