Bestmarke! Kylian Mbappe holt Edinson Cavani ein

Thomas Schmidt
15.09.2022 - 10:38 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten
Quelle: Opta

kylian mbappe
Foto: A.Taoualit / Shutterstock.com

Kylian Mbappe (23) zeigt sich bei Paris Saint-Germain auch unter dem neuen Trainer Christophe Galtier treffsicher. Am Mittwochabend netzte er einmal mehr ein, dieses Mal in der Champions League gegen Maccabi Haifa. Nun liegt der Weltmeister gleichauf mit Edinson Cavani.

Edinson Cavani ist mit wettbewerbsübergreifend 200 erzielten Treffern zwischen 2013 und 2020 der erfolgreichste Torschütze in der Vereinsgeschichte von PSG. Hinter dem Südamerikaner folgen Kylian Mbappe (181 Tore in 225 Spielen) und Zlatan Ibrahimovic (151 Treffer).

In der Gesamtzahl der Tore liegt Mbappe noch hinter dem Uruguayer, in der Königsklasse hat er Cavani seit Mittwochabend bereits eingeholt. Im Rahmen des zweiten Spieltags traf Mbappe beim 3:1-Auswärtssieg gegen Maccabi Haifa zum zwischenzeitlichen 2:1. Mbappes 36. Tor in der Champions League – das 30. im Trikot von Paris Saint-Germain.

Damit hat der 23-Jährige für PSG jetzt genauso viele Tore erzielt wie Cavani. Beide teilen sich die Bestmarke des erfolgreichsten PSG-Spielers in der Königsklasse. Mbappe benötigte für seine Tore allerdings nur 46 Spiele, Cavani 54.

Mbappe setzt seinen Lauf nach wettbewerbsübergreifend 39 Toren aus der Vorsaison auch unter dem neuen Trainer Christophe Galtier fort. In der Liga hat der schnelle Angreifer bereits sieben Tore markiert, nur Mannschaftskollege Neymar (acht Tore) hat häufiger getroffen. In der Königsklasse netzte Mbappe in zwei Spielen dreimal ein.

Paris Saint-Germain führt Tabelle an

Gegen Haifa lag PSG zunächst zurück, Chery brachte den Außenseiter zu Hause nach 24 Minuten in Führung. Lionel Messi (37.), Mbappe (69.) und Neymar (88.) drehten die Partie allerdings zugunsten des Favoriten aus der französischen Hauptstadt.

Paris Saint-Germain führt die Gruppe H nach dem Sieg gegen die Israelis und dem Auftakterfolg gegen Juventus Turin (2:1) gemeinsam mit Benfica Lissabon (ebenfalls sechs Punkte) an. Juventus Turin (0) und Haifa (0) droht das Vorrunden-Aus.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys