Lionel Messi: Gerücht um Inter Miami "völlig falsch"

Andre Oechsner
18.05.2022 - 07:10 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: Le Parisien

Foto: Romain Biard / Shutterstock.com

Das Gerücht um Lionel Messi, er würde im Sommer 2023 zu Inter Mailand wechseln, entfachte eine fiebrige Stimmung in der Fußballblase. Die Sorge beim Anhang von Paris Saint-Germain scheint jedoch unbegründet.

Die spektakuläre Meldung über Lionel Messi und Inter Miami entspricht offensichtlich nicht der Wahrheit. Gegenüber der französischen Zeitung Le Parisien heißt es vonseiten der Entourage des Superstars, dass jener Bericht "völlig falsch" sei.

"Leo hat noch nicht über seine Zukunft entschieden. Und wenn Leo Messi in den letzten Stunden David Beckham begegnet ist, dann nur im Rahmen des Aufenthalts von PSG in Doha, wo der ehemalige englische Mittelfeldspieler eine Rolle als Botschafter für die nächste Weltmeisterschaft in Katar spielt."

Der Journalist Alex Candal hatte behauptet, dass Messi 35 Prozent der Anteile von Inter Miami übernehmen möchte und im Sommer 2023 als Spieler nach Florida wechselt. Demnach sollen die nötigen Unterlagen schon im August unterzeichnet werden.

Messi steckt in den finalen Zügen seiner Debütsaison bei Paris Saint-Germain, in der er auf 24 direkte Torbeteiligungen in 33 Pflichtspielen kommt. Messis Vertrag an der Seine ist bis 2023 datiert und beinhaltet eine Option auf eine weitere Saison.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Ligue 1