Kylian Mbappe: Klopft Real Madrid bald erneut an?

Kevin Richau
16.09.2022 - 20:57 Uhr
Lesedauer: 3 Minuten

kylian mbappe
Foto: A.Taoualit / Shutterstock.com

Im Mai gab Paris Saint-Germain stolz die Vertragsverlängerung von Aushängeschild Kylian Mbappe (23) bekannt. Ein Trikot mit der Nummer 2025 ließ bei der Präsentation auf einen Dreijahresvertrag schließen. Die kolportierte Laufzeit ist allerdings offenbar nicht in Stein gemeißelt.

Die L'Equipe hat in Erfahrung gebracht, dass Mbappes Kontrakt nur bis zum Jahr 2024 Gültigkeit besitzt. Der Spieler kann anschließend eigenständig entscheiden, ob er die Option für eine weitere Saison im Prinzen-Park ziehen möchte.

PSG sind der Sporttageszeitung zufolge die Hände gebunden, falls zum Beispiel Real Madrid in zwei Jahren anklopft, um den Stürmer nach Spanien zu lotsen. Real-Präsident Florentino Perez buhlte vor Mbappes Vertragsverlängerung mit aller Macht um den Weltmeister. Ob er sich nochmal um ihn bemüht, bleibt allerdings abzuwarten. Perez soll sauer auf den Superstar sein.

Trotz der einseitigen Option hoffen die Pariser auf einen langfristigen Verbleib Mbappes. Der Hauptstadtklub hat schließlich jeden verfügbaren Cent in die Vertragsverlängerung gesteckt. Alleine für seine Unterschrift erhielt der Angreifer mindestens 100 Mio. Euro als Handgeld. Hinzu kommt das üppige Jahresgehalt von 60 Mio. Euro.

Kein anderer Verein der Welt – nicht einmal Real Madrid – kann bzw. will bei solchen Zahlen um Mbappes Gunst kämpfen. Aufgrund der finanziellen Anreize wird der Nationalspieler in den nächsten Jahren wohl in seiner Heimatstadt bleiben. Sollte es aus sportlicher Sicht einmal nicht wie gewünscht laufen, darf Mbappe außerdem Medienberichten zufolge Einfluss auf Transfers nehmen, was ihm ebenfalls wohl nur bei PSG gestattet wird.

Real Madrid und Mbappe: Ist es noch nicht vorbei?

Allerdings lassen Mbappes Worte nach der Verlängerung im Prinzenpark darauf schließen, dass er mit Real Madrid noch nicht abgeschlossen hat. "Man weiß nie, was in der Zukunft passiert", sagte der Weltmeister von 2018 gegenüber BBC Sport. Auf die Nachfrage, ob die Tür zu den Königlichen nun geschlossen sei, erklärte er: "Er ist niemals vorbei."

Paris Saint-Germain noch ohne Saisonniederlage

Derzeit läuft es für PSG wie am Schnürchen. Die Tabelle der Ligue 1 führt die Mannschaft von Neu-Trainer Christophe Galtier nach sieben Spieltagen mit 19 Punkten vor dem punktgleichen Rivalen von Olympique Marseille an, in der Champions League belegt der Hauptstadtklub in Gruppe H nach zwei Spieltagen ebenfalls den Platz an der Sonne – punktgleich mit Benfica Lissabon.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys