PSG-Flop Jese Rodriguez verlässt Spanien in Richtung Türkei


30.06.2022 - 11:15 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: ankaragucu.org.tr

Foto: / Madridismo

Jese Rodriguez verlässt Las Palmas und heuert in der Süper Lig an. Der ehemalige spanische U21-Nationalspieler unterschreibt einen Vertrag bei Aufsteiger Ankaragücü.

Jese ist in seiner Karriere schon weit rumgekommen. Ausgebildet bei Real Madrid wechselte er 2016 für 25 Millionen Euro Ablöse zu Paris Saint-Germain, weil an Cristiano Ronaldo bei Real Madrid kein Weg vorbeiführte.

Beim französischen Branchenprimus konnte der Linksaußen die Erwartungen aber nie erfüllen. Bereits ein halbes Jahr nach seiner Ankunft wurde er das erste Mal verliehen (Las Palmas). Es folgten Leihen an Stoke City, Betis Sevilla und Sporting Lissabon, ehe sein Vertrag im Spätsommer 2020 aufgelöst wurde.

Anfang 2021 heuerte er erneut auf den Kanaren an. Am heutigen Donnerstag läuft Jeses Vertrag bei Las Palmas aus. Ab dem 1.7 steht Jese Rodriguez erstmals in seiner Laufbahn in der Türkei in Lohn und Brot.

Wie der Klub aus der türkischen Hauptstadt Ankara bekanntgab, hat der Spanier zunächst bis 2023 unterschrieben. Das Arbeitspapier enthält die Option auf eine Ausdehnung der Zusammenarbeit bis 2024.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Ligue 1