Polizei stoppt Scudetto-Party auf Mailänder Domplatz

Sportinformationsdienst
03.05.2021 - 08:25 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: AFP/SID/PIERO CRUCIATTI

Die italienische Polizei hat die Feierlichkeiten der Fans des neuen Fußball-Meisters Inter Mailand am Sonntagabend auf dem Domplatz unterbrochen. Die Sicherheitskräfte griffen ein, nachdem eine Fangruppe begonnen hatte, Polizisten mit Flaschen zu bewerfen. Wegen Verletzung der Anti-Covid-Vorschriften wurden die Personalien von 20 Fans aufgenommen.

30.000 Menschen feierten den 19. Scudetto des lombardischen Traditionsklubs, viele missachteten dabei die Abstandsregeln und die Maskenpflicht. Kurz vor der nächtlichen Ausgangssperre um 22.00 Uhr wurde die Feier von den Ordnungshütern schließlich aufgelöst. 

Der Mailänder Bürgermeister Giuseppe Sala wurde wegen der Ansammlung der Menschenmassen auf dem Domplatz scharf kritisiert. "Herr Bürgermeister, warum dürfen die Tifosi feiern, während wir normalen Bürger uns auch für einen Pizzeria-Besuch an die Regeln halten müssen?", lautete ein Kommentar auf Salas Facebook-Seite. Einige Bürger forderten Sala zum Rücktritt auf, weil dieser die Scudetto-Party nicht verhindert hatte.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose App!

Serie A

Video zum Thema