PSG blamiert sich in Rennes

Sportinformationsdienst
03.10.2021 - 16:48 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: AFP/SID/LOIC VENANCE

Das Starensemble des französischen Spitzenklubs Paris St. Germain hat erstmals in dieser Saison in der Ligue 1 Federn gelassen. Die Hauptstädter mit dem "Wundersturm" Lionel Messi, Neymar und Kylian Mbappe blamierten sich beim Mittelklasse-Team Stade Rennes und verloren völlig überraschend 0:2 (0:1).

Gaetan Laborde mit dem Pausenpfiff (45.) und Flavien Tait nur 15 Sekunden nach dem Seitenwechsel (46.) trafen für die Gastgeber. Messi, dem abermals die echte Bindung zu seinen Kollegen fehlte, traf per Freistoß die Latte (31.). Mbappes vermeintlicher Anschlusstreffer (68.) wurde wegen Abseits zu Recht nicht anerkannt.

"Ich verliere nicht gerne, da ist ein bisschen Wut dabei", sagte PSG-Trainer Mauricio Pochettino: "Wir sind enttäuscht, dass wir das, was wir an Chancen hatten, nicht zu Ende gespielt haben."

Nationalspieler Thilo Kehrer saß bei PSG 90 Minuten auf der Bank, der erkrankte Julian Draxler fehlte. Paris bleibt nach acht Siegen zum Start mit weiter 24 Punkten Tabellenführer. 

Ligue 1