Rangnick übernimmt Manchester United - Anwälte klären letzte Details

Sportinformationsdienst
26.11.2021 - 12:58 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: FIRO/FIRO/SID/

Ralf Rangnick (63) steht als Teammanager unmittelbar vor dem Wechsel zu Manchester United in die englische Premier League. Nach SID-Informationen arbeiten Anwälte nur noch an letzten Vertragsdetails. Nach Jürgen Klopp (FC Liverpool) und Thomas Tuchel (FC Chelsea) wäre Rangnick der dritte deutsche Teammanager in der Premier League. United, Klub von Superstar Cristiano Ronaldo, spielt am Sonntag (17.30 Uhr/Sky) bei Chelsea.

Am Donnerstagnachmittag hatte The Athletic berichtet, dass Rangnick, aktuell sportlicher Leiter beim russischen Meister Lokomotive Moskau, bei United interimsweise die Nachfolge des entlassenen Teammanagers Ole Gunnar Solskjaer übernehmen soll. Demnach werde Rangnick sein Amt in Moskau aufgeben, wo er noch bis Ende Mai 2022 unter Vertrag steht. Nach Informationen des kicker soll Rangnick in Manchester ein ebenso lange gültiges Arbeitspapier unterzeichnen und anschließend dort für zwei Jahre als Berater tätig sein.

Zuletzt hatte es auch Gerüchte über ein Engagement von Mauricio Pochettino, derzeit Trainer von Paris St. Germain, bei Manchester gegeben. Dem schob PSG-Sportdirektor Leonardo nun einen Riegel vor. Er sagte am Freitag, dass Pochettino "nie darum gebeten hat zu gehen". Zudem habe "uns kein Verein in Bezug auf ihn kontaktiert".

Auch Kontakt zu Zinedine Zidane, der als möglicher Pochettino-Nachfolger bei PSG im Gespräch sein soll, dementierte der Funktionär. "Wir haben großen Respekt vor Zinedine Zidane, was er als Spieler und Trainer getan hat, aber ich kann Ihnen ganz klar sagen, dass es keinen Kontakt und kein Treffen mit ihm gibt", sagte Leonardo.

Premier League