RB-Trainer Nagelsmann kümmert sich nicht um Wechsel-Gerüchte

Sportinformationsdienst
12.03.2021 - 13:42 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: FIRO/FIRO/SID/

Trainer Julian Nagelsmann vom Fußball-Bundesligisten RB Leipzig will die jüngsten Gerüchte über ein mögliches Interesse des FC Bayern oder des FC Barcelona nicht näher kommentieren. "Ich weiß, wie das Fußball-Business funktioniert", sagte er am Freitag. Er sei zuvor schon angeblich bei "mehreren Klubs im Gespräch" gewesen. Bei sämtlichen Vereinen seien laut Nagelsmann jedoch fähige Trainer im Amt, weshalb es respektlos von ihm wäre, "über diese Themen zu sprechen".

Nagelsmann war zuvor medial als möglicher Nachfolger von Hansi Flick als Bayern-Trainer gehandelt worden, sollte dieser Joachim Löw im Sommer als Bundestrainer beerben. Zudem berichtete Cadena Ser in Spanien über ein Interesse Barcelonas an Nagelsmann, der in Leipzig noch bis 2023 gebunden ist. 

Für den 33-Jährigen haben derartige Spekulationen "einfach keine große Relevanz", er konzentriere sich nun "auf Eintracht Frankfurt, wo wir jetzt viel zu tun haben." Am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) reisen die Hessen nach Leipzig. RB liegt derzeit mit 53 Punkten und zwei Zählern Rückstand auf Spitzenreiter Bayern auf Rang zwei. Frankfurt steht zehn Punkte hinter Leipzig auf dem vierten Platz. 

"Es ist nicht unbegründet, dass beide Mannschaften auf einem Champions-League-Platz stehen", sagte Nagelsmann: "Es ist ein Spitzenspiel, das wir gewinnen wollen." Das Rennen um die Meisterschaft spielt am Sonntag für Nagelsmann, dessen Team am Mittwoch gegen den FC Liverpool aus der Champions League ausgeschieden war, eine untergeordnete Rolle. "Wir haben nicht allzu viel davon, wenn wir davon sprechen", sagte der Coach: "Es ist nicht so, dass wir in der Bundesliga die Spiele im Vorbeigehen gewinnen."

» Hol dir jetzt unsere kostenlose App!

Primera Division

Video zum Thema