Carlo Ancelotti erstellt sein königliches Ballon-d'Or-Ranking

Andre Oechsner
01.12.2021 - 13:40 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: Agenzia LiveMedia / Dreamstime.com

Carlo Ancelotti hätte gar nicht lange überlegen müssen, wäre er bei der Wahl zum Ballon d'Or stimmberechtigt gewesen. Der Trainer von Real Madrid hätte nur Spieler seiner eigenen Mannschaft nominiert.

Seitdem Lionel Messi am Montagabend zum siebten Mal in seiner Karriere mit dem Ballon d'Or ausgezeichnet wurde, brodelt die Fußballwelt. Viele sehen es als unangebracht an, dass La Pulga den Goldenen Ball erhalten hat. Auch Carlo Ancelotti wurde zum Ergebnis befragt.

"Ich bin Trainer von Real Madrid und könnte keinen Spieler wählen, der nicht aus meiner Mannschaft stammt", sagte Ancelotti während der Pressekonferenz vor dem Heimspiel an diesem Mittwoch (21 Uhr) gegen Athletic Bilbao. Bei der Reihenfolge seiner Stimme hätte Carletto Karim Benzema auf Platz 1 gesetzt.

Ancelottis weiteres Ranking: Vinicius Junior, Thibaut Courtois und Toni Kroos. Danach kam Ancelotti etwas ins Rudern. "An fünfter Stelle, ähm… Luka Modric, Eduardo Camavinga. Ich weiß nicht, wenn ich jetzt noch alles weglassen würde. So ist das nun mal. Man muss Messi aber respektieren und ihm gratulieren."

Primera Division