Real und Benfica als Gruppensieger im Achtelfinale

Sportinformationsdienst
02.11.2022 - 23:14 Uhr
Lesedauer: 3 Minuten

Madrid zieht als Gruppensieger ins Achtelfinale ein
Madrid zieht als Gruppensieger ins Achtelfinale ein - Foto: AFP/SID/PIERRE-PHILIPPE MARCOU

Titelverteidiger Real Madrid und überraschend Benfica Lissabon ziehen als Gruppensieger ins Achtelfinale der Champions League ein.

Titelverteidiger Real Madrid mit Rekord-Trainer Carlo Ancelotti und überraschend Benfica Lissabon mit Erfolgscoach Roger Schmidt ziehen als Gruppensieger ins Achtelfinale der Champions League ein. Benfica siegte 6:1 (1:1) bei Maccabi Haifa und setzte sich in letzter Minute gegen das punkt- und torgleiche Starensemble von Paris St. Germain wegen der mehr erzielten Auswärtstore durch. Joao Mario traf in der Nachspielzeit.

Dagegen ist für RB Salzburg der Traum von der K.o.-Runde geplatzt. Österreichs Serienmeister verlor das "Endspiel" um Platz zwei beim AC Mailand deutlich mit 0:4 (0:1). Als Trostpflaster für Salzburg bleibt die Europa League.

Real sicherte sich durch ein lockeres 5:1 (2:0) gegen Celtic Glasgow zum Vorrundenabschluss Platz eins in Gruppe F vor RB Leipzig. Für Ancelotti war es der 102. Erfolg in der Champions League - der Italiener ist nun der Trainer mit den meisten Siegen in der Geschichte des Wettbewerbs.

Paris mit den Superstars Lionel Messi und Kylian Mbappe kam nur zu einem knappen 2:1 (1:1) bei Juventus Turin und musste ein entfesseltes Benfica noch vorbeiziehen lassen.

Die restlichen sechs Gruppenersten hatten bereits vor dem letzten Spieltag festgestanden - so auch Manchester City in der Dortmund-Gruppe. Das Team von Pep Guardiola unterstrich auch ohne Torgarant Erling Haaland durch ein 3:1 (0:1) gegen den FC Sevilla seine Ambitionen. Chelsea schloss seine Gruppe mit einem 2:1 (2:1) gegen Dinamo Zagreb ab.

Die Auslosung für die Achtelfinals der Königsklasse findet am Montag (12.00 Uhr) in der UEFA-Zentrale in Nyon statt. Die Hinspiele steigen am 14./15. sowie am 21./22. Februar, die Rückspiele sind für 7./8. sowie 14./15. März 2023 geplant. Die Gruppensieger haben im Rückspiel Heimrecht.

Ein Duell der deutschen Teams ist in der Runde der letzten 16 noch nicht möglich. Erst ab dem Viertelfinale können Teams aus demselben Land bzw. aus der selben Gruppe aufeinander treffen. - Die 16 qualifizierten Teams im Überblick:

Lostopf eins: Bayern München, Real Madrid, FC Chelsea, Manchester City, Tottenham Hotspur, SSC Neapel, FC Porto, Benfica Lissabon

Lostopf zwei: Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt, RB Leipzig, FC Liverpool, FC Brügge, Inter Mailand, AC Mailand, Paris St. Germain.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys