Rose will Eberl bei Wohnungssuche in Leipzig helfen

Sportinformationsdienst
29.09.2022 - 13:06 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Wiedersehen in Leipzig für Max Eberl (r.) und Marco Rose
Wiedersehen in Leipzig für Max Eberl (r.) und Marco Rose - Foto: FIRO/FIRO/SID/

Trainer Marco Rose (46) von RB Leipzig hat dem künftigen Geschäftsführer Sport Max Eberl (49) Unterstützung bei Suche nach einer Wohnung angeboten.

"Da kann ich ihm auch helfen, wo wohnt man ganz anständig in Leipzig", sagte Rose am Donnerstag. Obwohl Eberl erst Mitte Dezember beim DFB-Pokalsieger anfängt, steht Rose bereits jetzt mit dem Manager im Austausch. 

"Wir werden immer mal wieder telefonieren", sagte Rose, der bereits von 2019 bis 2021 bei Borussia Mönchengladbach mit Eberl zusammengearbeitet hatte: "Ich freue mich darauf, wenn er dann da ist." Eberl werde als neuer "starker Mann" im sportlichen Bereich auch ihm die Arbeit erleichtern. 

Zudem warnte Rose vor der Partie gegen den VfL Bochum (Samstag, 15.30 Uhr/Sky), schließlich sei der Tabellenletzte unter dem neuen Trainer Thomas Letsch so etwas wie eine Wundertüte. "Neuer Trainer, möglicherweise neue Ausrichtung", sagte Rose, der Letsch aus gemeinsamen Zeiten in Salzburg kennt. Dort seien sie "Freunde geworden, waren sogar einmal zusammen im Urlaub", sagte Rose, für den Tabellenzwölften zählt dennoch nur ein Sieg: "Wir haben für uns zu wenig Punkte geholt, müssen aufholen." 

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys