Bundesliga » Schalke

Schalke versucht sein Glück erneut bei M'Baye Niang

20.01.2019 - 21:48 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: bestino / Shutterstock.com

Der FC Schalke sucht Verstärkung für seine Offensive. Nun haben sie bei M'Baye Niang vorgefühlt, der schon einmal auf der Wunschliste der Königsblauen stand.

Nach einem L’ÉQUIPE-Bericht haben sich die Verantwortlichen des Bundesligisten bereits mit dem FC Turin bezüglich den Transfermöglichkeiten ausgetauscht. Doch ein Wechsel des 24-Jährigen könnte sich schwierig gestalten.

Rückblick: Im Sommer 2017 wollte Schalke 04 M'Baye Niang bereits nach Gelsenkirchen locken.

Damals unterbreitete aber der FC Turin seinem damaligen Verein AC Mailand das bessere Angebot und der Franzose mit senegalesischen Wurzeln blieb in der Serie A, obwohl auch er lieber in die Bundesliga gegangenen wäre.

Aktuell spielt Niang aber nicht in Italien, sondern ist nach Frankreich ausgeliehen. Für Stade Rennes sammelte er in 21 Pflichtspielen drei Scorerpunkte.

Das Team von Coach Julien Stéphan hat zudem auch eine Kaufoption, auf die sie verzichten müssten, wenn Schalke den Torjäger im Winter verpflichten möchte.

Auch interessant