Sexuelle Belästigung: FIFA-Ethikkommission sperrt Zhoya

Sportinformationsdienst
01.09.2022 - 17:10 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

sid/cabffecacc
Foto: AFP/SID/OZAN KOSE

Wegen sexueller Belästigung dreier Schiedsrichterinnen in Simbabwe ist der frühere Funktionär Obert Zhoya für fünf Jahre für alle Tätigkeiten im Fußball gesperrt worden. Zu diesem Beschluss kam die rechtsprechende Kammer der unabhängigen Ethikkommission des Weltverbandes FIFA. 

Der ehemalige Generalsekretär der Schiedsrichterkommission des simbabwischen Fussballverbands (ZIFA) muss zudem eine Geldstrafe in Höhe von 20.000 Schweizer Franken (20.430 Euro) zahlen. Die Kammer ist laut FIFA-Mitteilung überzeugt, dass Zhoya unter anderem per Amtsmissbrauch gegen diverse Artikel des Ethikreglements verstoßen hat.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys