Sieg für Bielefeld - auch Düsseldorf stoppt Negativlauf

Sportinformationsdienst
26.08.2022 - 20:44 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

sid/ffdeebccdefedaaeebc
Foto: AFP/SID/INA FASSBENDER

Mit seinem ersten Saisonsieg hat Absteiger Arminia Bielefeld in der 2. Fußball-Bundesliga den ersehnten Befreiungsschlag gelandet, Fortuna Düsseldorf stoppte indes den Negativlauf und setzte sich in der Spitzengruppe fest. Beim Heimdebüt des neuen Arminia-Trainers Daniel Scherning gewannen die Ostwestfalen 4:1 (3:0) gegen Eintracht Braunschweig, Düsseldorf ist nach dem 4:0 (0:0) gegen ein kriselndes Jahn Regensburg Dritter.

Bryan Lasme (30.) per Kopf, Oliver Hüsing (37.) nach einem Durcheinander im Braunschweiger Strafraum, Robin Hack (39.) und Masaya Okugawa (69.) trafen für die Arminia. Der direkt verwandelte Eckball von Immanuel Pherai (58.) genügte Braunschweig nicht. Für die Eintracht wird die Lage immer düsterer: Mit nur einem Punkt sind die Niedersachsen Letzter.

Womöglich hätte das Spiel vor 18.057 Zuschauern einen anderen Verlauf genommen, wenn Anthony Ujah (5.) die Gäste bei seiner Großchance in Führung geschossen hätte. Er vergab aber leichtfertig, und das rächte sich: Innerhalb von nur neun Minuten sorgte Bielefeld für klare Verhältnisse.

Regensburg kassierte nach dem bitteren 0:6 gegen den Karlsruher SC gleich die nächste Pleite und wartet schon seit vier Spielen auf einen Sieg. Daniel Ginczek (59.), Dawid Kownacki (65., Foulelfmeter), Felix Klaus (78.) und Shinta Appelkamp (85.) trafen für höchst überlegene Gastgeber.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys