Slowakei will gegen Spanien nicht auf Remis spielen

Sportinformationsdienst
22.06.2021 - 18:45 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: AFP/POOL/SID/MAXIM SHEMETOV

Ein Punkt würde der Slowakei bereits zum Einzug ins EM-Achtelfinale reichen - doch gegen Spanien auf Remis zu spielen, ist für Trainer Stefan Tarkovic keine Option. "Das werden wir nicht tun", kündigte der Coach am Dienstag auf der virtuellen Pressekonferenz vor der Partie in Sevilla an.

Der Showdown am Mittwoch (18.00 Uhr/ZDF und MagentaTV) sei "ein Spiel, von denen es im Leben eines Fußballers nicht viele gibt. Ich bin sicher, dass wir hochmotiviert auftreten werden", sagte Tarkovic und ergänzte: "Wir brauchen auch etwas Glück, um sie und ihren Ballbesitzfußball zu verteidigen." 

Der dreimalige Europameister Spanien liegt nach zwei Remis gegen Schweden (0:0) und Polen (1:1) mit nur zwei Zählern als Dritter der Gruppe E derzeit hinter der Slowakei (3) und muss gewinnen, um sicher die K.o.-Phase zu erreichen. "Das ist vielleicht ein mentaler Vorteil. Sie sind unter Druck", sagte Tarkovic.

Kapitän Marek Hamsik deutete derweil bereits an, wie die Slowakei bei erwarteten 32 Grad Celsius im Olympiastadion von Sevilla auftreten wird. "Wir haben bei Schweden und Polen gesehen, wie man sie bespielen kann", sagte der 33-Jährige mit Blick auf eine defensiv ausgerichtete Spielweise. "Wir werden versuchen, einige Konter zu setzen."

Fehlen werden dem Außenseiter weiterhin Ivan Schranz (Sprunggelenksprobleme) sowie Denis Vavro (Isolation nach Corona-Infektion).

» Hol dir jetzt unsere kostenlose App!

Nationalmannschaft

Video zum Thema