Spiel eins nach Messi: Barca feiert Heimsieg

Sportinformationsdienst
15.08.2021 - 23:15 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: AFP/SID/JOSEP LAGO

Im ersten Spiel seit dem Abgang von Klubidol Lionel Messi hat der FC Barcelona in Spaniens La Liga einen Heimsieg gefeiert. Die Katalanen gewannen das Auftaktspiel der neuen Fußballsaison am Sonntagabend nach Problemen in der Schlussphase mit 4:2 (2:0) gegen Real Sociedad.

Barca hatte Messi Anfang des Monats nach 21 gemeinsamen Jahren ziehen lassen, der finanziell angeschlagene Klub gab dem argentinischen Superstar aufgrund "wirtschaftlicher und struktureller Hindernisse" keinen Vertrag mehr. Neue sportliche Heimat des 34-Jährigen ist Paris St. Germain.

"Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich weiter vorziehen, Leo Messi im Team zu haben", sagte Barca-Trainer Ronald Koeman nach dem Spiel: "Wir haben keinen Spieler mehr, der Spiele alleine entscheiden kann, jetzt braucht es einen gemeinschaftlichen Einsatz."

Gerard Pique (19.) erzielte den ersten Saisontreffer für Barcelona, Martin Braithwaite legte per Doppelpack nach (45.+2, 59.). Die Gäste aus San Sebastian machten es durch Julen Lobete (82.) und Mikel Oyarzabal (85.) noch einmal spannend, Sergi Roberto (90.+1) traf zum Endstand.

Am Samstag war auch Rekordmeister Real Madrid erfolgreich gestartet. Die Madrilenen siegten beim Debüt des langjährigen Bayern-München-Profis David Alaba bei Deportivo Alaves mit 4:1 (0:0). Der österreichische Nationalspieler bereitete den vierten Treffer der Königlichen durch Vinicius Junior (90.+2) vor.

Torjäger Karim Benzema mit einem Doppelpack (48./ 62.) und Nacho (56.) erzielten die weiteren Treffer für Real, bei denen der Anfang Juli aus der Nationalmannschaft zurückgetretene Toni Kroos aufgrund einer Schambeinentzündung nicht im Aufgebot stand.

Nach Problemen in der ersten Hälfte sorgte Urgestein Nacho, der bereits seit 20 Jahren für Real spielt, für die Vorentscheidung. Joselu erzielte per Foulelfmeter (65.) den Ehrentreffer der Gastgeber. 

Primera Division