St. Pauli verpasst Befreiungsschlag gegen Kiel

Sportinformationsdienst
08.11.2022 - 20:28 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

St. Pauli und Timo Schultz spielen nur Remis
St. Pauli und Timo Schultz spielen nur Remis - Foto: FIRO/FIRO/SID/

Der FC St. Pauli hat beim 0:0 gegen Holstein Kiel einen Befreiungsschlag in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Ungeschlagen am Millerntor, doch weiter tief im Tabellenkeller: Der FC St. Pauli hat beim 0:0 gegen Holstein Kiel einen Befreiungsschlag in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Mannschaft von Trainer Timo Schultz, die lange nervös agierte, könnte im zweiten Teil des 16. Spieltags am Mittwoch auf einen Abstiegsplatz fallen.

Drei Siege, fünf Unentschieden - der ordentlichen Heimbilanz der Hamburger stehen nur zwei Auswärtspunkte gegenüber. Kiel liegt als Tabellenachter dagegen in Sichtweite zu den Spitzenteams und hätte durchaus mehr mitnehmen können. Lewis Holtby (35.) hatte in der ersten Halbzeit die große Chance zur Führung.

Auch nach der Pause waren die Gäste vor 29.546 Zuschauern die gefährlichere Mannschaft, St. Paulis Keeper Nikola Vasilj verhinderte nach einem Kopfball von Patrick Erras (65.) den Rückstand.