Weltweit

Thomas Doll zieht in Champions-League-Playoffs ein

Weltweit-Redaktion
Mittwoch, 14.08.2019
Lesedauer: 1 Minute

Foto: Laszlo Szirtesi / Shutterstock.com

Erst seit wenigen Tagen ist Thomas Doll bei APOEL Nikosia, und setzte schon das erste Ausrufezeichen! Mit dem zypriotischen Topklub schaffte er in der Qualifikation für die Champions League ein kleines Wunder.

Am Dienstagabend hatte Thomas Doll allen Grund zur Freude. Mit seinem neuen Arbeitgeber APOEL Nikosia durfte er den Einzug in die Playoffs der Champions-League-Qualifikation bejubeln. Dabei standen die Vorzeichen gegen die Zyprer.

Das Hinspiel gegen den aserbaidschanischen Teilnehmer FK Karabag ging vor heimischer Kulisse mit 1:2 verloren, woraufhin Trainer Paolo Tramezzani von seinen Aufgaben entbunden wurde. Ein Nachfolger wurde mit Doll schnell gefunden.

Der bei Hannover 96 geschasste Übungsleiter hatte in seinem ersten Pflichtspiel gleich mal die Jubelfaust ballen können, schließlich siegte seine Elf durch Tore von Tomas De Vincenti (34./Foulelfmeter) und Urosh Matich (68.) in Aserbaidschan mit 2:0.

In zwei abschließenden Playoff-Begegnungen heißt der Gegner nun Ajax Amsterdam. Der Champions-League-Halbfinalist schaltete ebenfalls am Dienstag PAOK Saloniki mit 3:2 aus. Das Hinspiel ging mit 2:2 in die Wertung. Gelingt Doll die nächste Sensation?

Zum Thema