Union plant gegen Leipzig weiter mit Zuschauern

Sportinformationsdienst
01.12.2021 - 14:20 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: FIRO/FIRO/SID/

Fußball-Bundesligist Union Berlin plant für das Heimspiel am Freitagabend gegen RB Leipzig (20.30 Uhr/DAZN) weiter mit Zuschauern. "Wir müssen schauen, wie die geltende Verordnungslage aussieht. Und die Lage für Berlin sieht so aus, dass am Freitagabend 13.506 Zuschauer in der Alten Försterei zugelassen sind", sagte Berlins Pressesprecher Christian Arbeit am Mittwoch: "Wir gehen nicht davon aus, dass sich das bis Freitag noch ändern könnte."

Aufgrund der ansteigenden Corona-Infektionszahlen drohen in der Bundesliga erneut Geisterspiele. Eine endgültige Entscheidung darüber soll aber wohl am Donnerstag auf einer kurzfristig angesetzten Ministerpräsidentenkonferenz fallen.

Union-Trainer Urs Fischer würde sich mit einem erneuten Zuschauerausschluss arrangieren. "Wenn die Bestimmungen so sein sollten, dass wieder Geisterspiele anstehen, dann haben wir auch das so schon angenommen. Wir versuchen unser Bestmögliches." Dennoch habe er eine "klare Haltung: Wir spielen für die Fans, für volle Stadien".

Bundesliga