Unions Baumgartl nach Zusammenprall vorübergehend bewusstlos

Sportinformationsdienst
25.09.2021 - 18:30 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: FIRO/FIRO/SID/

Abwehrspieler Timo Baumgartl vom Fußball-Bundesligisten Union Berlin hat im Ligaspiel gegen Arminia Bielefeld am Samstag (1:0) nach einem Zusammenprall vorübergehend das Bewusstsein verloren. Der 25-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht, Untersuchungen in der Charite ergaben eine schwere Gehirnerschütterung.

"Timo Baumgartl geht es den Umständen entsprechend gut", sagte Trainer Urs Fischer: "Das ist glaube ich die erfreulichste Nachricht. Ein Fußballspiel ist dann auch zweitrangig."

Baumgartl war im Strafraum mit Arminia-Angreifer Fabian Klos zusammengestoßen (31.). Während Klos nach kurzer Behandlungspause weiterspielen konnte, blieb Baumgartl auf dem Rasen liegen. 

Er wurde minutenlang medizinisch behandelt und letztlich unter dem Applaus der Zuschauer mit einer Halskrause auf einer Trage vom Feld gebracht.

"Es ist schon krass, es hat ordentlich gerumst. Wir drücken ihm die Daumen", sagte Siegtorschütze Kevin Behrens nach dem Schlusspfiff.

Bundesliga