Manchester United

United gelingt Durchbruch im Poker mit Marcus Rashford

Premier League-Redaktion
Donnerstag, 21.02.2019
Lesedauer: 1 Minute

Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Marcus Rashford steht offenbar vor einer Vertragsverlängerung bei Manchester United.

Wie die Tageszeitung THE SUN berichtet, soll der englische Nationalspieler bis 2025 verlängern. Aktuell endet Rashfords Arbeitspapier 2020.

Rashford, der Ende 2015 von Louis van Gaal (67) in die erste Mannschaft hochgezogen worden war, ist aktuell noch einer der Geringverdiener beim Rekordmeister.

Im Zuge der geplanten Vertragsverlängerung soll Rashford eine kräftige Gehaltserhöhung kassieren.

Über das neue Vertragswerk wird bereits seit Monaten verhandelt. Laut THE SUN ist nun der Durchbruch gelungen.

Unter Ex-Teammanager Jose Mourinho (56) soll Rashford laut DAILY MIRROR noch an einer langfristigen Zukunft im Old Trafford noch gezweifelt haben. Diese Zweifel wurden seit der Amtsübernahme von Ole Gunnar Solskjaer ausgeräumt.

Anzeige: Die Premier League live auf DAZN. Kostenlos ausprobieren!