VfB Stuttgart: Alexis Tibidi weckt Begehrlichkeiten in Frankreich – 3 Millionen Ablöse

Andre Oechsner
23.01.2023 - 10:21 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: kicker

Alexis Tibidi könnte den VfB Stuttgart fix verlassen
Alexis Tibidi könnte den VfB Stuttgart fix verlassen - Foto: Getty Images

Der VfB Stuttgart hat Alexis Tibidi zwecks Spielpraxis bis zum Saisonende beim SCR Altach geparkt. Dort schreibt er derart positive Schlagzeilen, dass ihn ein Klub aus der Ligue 1 offenbar unter Vertrag nehmen möchte.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Sechs direkte Torbeteiligungen weist Alexis Tibidi für den SCR Altach aus, an den er vom VfB Stuttgart noch bis zum Saisonende verliehen ist. Scheinbar gibt es eine Möglichkeit, den 19-jährigen Flügelstürmer sofort zu versilbern.

Laut dem kicker bemüht sich der französische Erstligist ES Troyes um Tibidis Unterschrift. Die Verhandlungen würden laufen, im Gespräch sei eine Ablöse zwischen zwei und drei Millionen Euro. Geld, das den finanziell nicht auf Rosen gebetteten Stuttgartern helfen würde, um den Wunschtransfer von Josuha Guilavogui zu bewerkstelligen.

Der VfB muss im Rahmen dessen aber auf die Mithilfe von Altach hoffen, das einem vorzeitigen Leihabbruch zustimmen müsste – womöglich mit finanzieller Entschädigung. Anders würde man sich dort wohl nicht darauf einlassen, immerhin gehört Tibidi zu den gesetzten Spielern und nimmt eine enorm positive Entwicklung.

Frankreichs U20-Nationalspieler hatte unter dem damaligen VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo regelmäßig Einsatzminuten gesammelt, sich seine Perspektive aber aufgrund von einigen Nachlässigkeiten verbaut. Tibidis Vertrag in Stuttgart ist noch bis 2025 gültig.