Manchester City

Vorwürfe gegen ManCity: Pep Guardiola wusste von nichts

Premier League-Redaktion
Montag, 12.11.2018
Lesedauer: 1 Minute

Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com

Starcoach Pep Guardiola (47) hat jegliche Kenntnis von unsauberen Praktiken seines Klubs Manchester City im Rahmen der Financial Fairplay-Regeln abgestritten.

"Glauben Sie mir, ich bin absolut ehrlich. Ich weiß nicht, was passiert ist, weil ich der Trainer bin. Ich konzentriere mich auf das, was auf dem Spielfeld und im Umkleideraum passiert", sagte der City-Coach auf einer Pressekonferenz.

Er sei aber überzeugt, dass der Verein alles tue, um den Regeln der FIFA, UEFA und der Premier League gerecht zu werden.

Manchester City wird vorgeworfen, Sponsoreneinnahmen falsch verbucht und so die Regelwächter des Financial Fairplay über nicht erlaubte Zuwendungen der Vereinseigentümer aus Abu Dhabi getäuscht zu haben.

Anzeige: Die Premier League live auf DAZN. Kostenlos ausprobieren!