Leverkusen

Wegen Kai Havertz: Bayer-Manager warnt Bayern München nun Co.

Bundesliga-Redaktion
Montag, 07.10.2019
Lesedauer: 1 Minute

Foto: Iurii Osadchi / Shutterstock.com

Wann verlässt Kai Havertz Bayer Leverkusen? Diese Frage stellt sich auch bei der Werkself und Sportdirektor Simon Rolfes warnt schon einmal die Konkurrenz um den FC Bayern München.

"Es ist klar, dass es in die europäische Topspitze geht. Wenn er geht, wird es aber kein kleiner Transfer werden", betonte der Ex-Profi bei SPORT1 auf einen Wechsel des Youngsters angesprochen.

Noch hat Kai Havertz bei Bayer Leverkusen einen Vertrag bis 2022. "Wir werden sehen, was passiert. Wir sind im engen Austausch mit ihm und seiner Familie", sagte Simon Rolfes weiter. Doch auch er wisse, dass die Zukunft des Nationalspielers mittelfristig nicht in Leverkusen liegt. "Das freut uns, das ist Teil unseres Weges", versteht Rolfes das Interesse an Havertz auch als Lob für die Nachwuchsarbeit des Bundesligisten.

Der 20-Jährige debütierte vor drei Jahren im Alter von 17 Jahren für Bayer Leverkusen. In der vorigen Saison gelangen dem Mittelfeldspieler 17 Treffer. Aktuell hat er in bislang zehn Pflichtspielen dreimal getroffen.

Bayern München, Borussia Dortmund, aber auch Real Madrid und einige englische Mannschaften sollen an einer Verpflichtung von Havertz großes Interesse zeigen.