Wendt verlässt Gladbach nach zehn Jahren

Sportinformationsdienst
23.03.2021 - 11:40 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: AFP/SID/INA FASSBENDER

Linksverteidiger Oscar Wendt verlässt im Sommer nach zehn Jahren den Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach. Der 35-Jährige kehrt in seine Heimat Schweden zu seinem Stammverein IFK Göteborg zurück, bei dem er vor 16 Jahren seine Profikarriere begonnen hatte.

"Für meine fantastische Zeit bei Borussia bin ich sehr dankbar. Ich bin zu 100 Prozent Borusse und natürlich traurig, den Verein im Sommer zu verlassen. Für meine Familie und mich ist es aber an der Zeit, nach Hause nach Schweden zu gehen", sagte Wendt, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft.

Wendt war im Sommer 2011 vom FC Kopenhagen zur Borussia gewechselt, für die er in bislang 299 Pflichtspielen 19 Tore erzielt. Auf der Position des Linksverteidigers hatte er sich immer wieder gegen neue Konkurrenz durchgesetzt, zuletzt lief ihm aber Ramy Bensebaini den Rang ab.

"Dass Oscar der ausländische Spieler mit den meisten Bundesliga-Einsätzen für Borussia ist, zeigt seine Wertigkeit für diesen Klub", sagte Sportdirektor Max Eberl.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose App!

Bundesliga

Video zum Thema