Arsenal

Wieder kein Sieg: Das sagt Rückkehrer Mesut Özil

Premier League-Redaktion
Montag, 04.11.2019
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com

Nach wochenlanger Abstinenz kehrte Mesut Özil ins Startaufgebot des FC Arsenal zurück. Die Leistung, die er und seine Kollegen zeigten, war einmal mehr enttäuschend. Im Nachklapp fand der ehemalige deutsche Nationalspieler klare Worte.

Der FC Arsenal trennte sich am Samstag lediglich mit 1:1 von den Wolverhampton Wanderers. Nach nur einem Sieg aus den letzten fünf Premier-League-Spielen ist der Rückstand auf den ersten Champions-League-Platz auf sechs Punkte angestiegen. Rückkehrer Mesut Özil drückt den Alarmknopf.

"Es tut gut, zurück in der Premier League zu sein", äußerte sich Özil via Botschaft auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. Erst zum zweiten Mal in dieser Saison griff Trainer Unai Emery auf den ausgebooteten Schützling in der Liga-Startelf zurück.

Mit dem Ergebnis sei Özil allerdings nicht zufrieden. Der ehemalige deutsche Nationalspieler sehe noch viele Dinge, an denen die Mannschaft arbeiten müsse. Arsenal-Fans forderten Özil nach dessen starkem Auftritt im Ligapokal gegen den FC Liverpool (9:10 n. E.) zurück in die Mannschaft.

Özils Zukunft im Emirates steht derweil weiter auf der Kippe. Gesichert bewertet werden kann derzeit nicht, ob der 31-Jährige die Gunners noch im Januar verlassen wird. Gerüchten zufolge ist ein Transfer in die US-amerikanische Major League Soccer ein Thema.

Anzeige: Die Premier League live auf DAZN. Kostenlos ausprobieren!