WM-Play-offs: Kuntz mit der Türkei gegen Ronaldo und Co.

Sportinformationsdienst
26.11.2021 - 18:28 Uhr
Lesedauer: 3 Minuten

Foto: AFP/SID/OZAN KOSE

Der Weg zur Fußball-WM 2022 wird für den deutschen Trainer Stefan Kuntz extrem anspruchsvoll. Mit der türkischen Nationalmannschaft trifft Kuntz in den WM-Play-offs zunächst auf den früheren Europameister Portugal um Superstar Cristiano Ronaldo. Sollte die Türkei dieses Duell am 24. März 2022 in Portugal gewinnen, könnte es fünf Tage später gegen Europameister Italien gehen. Der viermalige Weltmeister bekommt es zunächst mit Nordmazedonien zu tun.

"Für uns ist mit Sicherheit die schwerste und anspruchsvollste Konstellation eingetreten. Dennoch ist es eine tolle Möglichkeit für uns, unsere junge Mannschaft weiterzuentwickeln, indem wir uns mit den besten Teams messen", sagte Kuntz bei GazeteFutbol. Der Zusammenhalt in seinem Team gebe ihm aber Hoffnung, die schwierige Aufgabe zu meistern.

Für Italiens Nationaltrainer Roberto Mancini war es "keine großartige Auslosung. So wie wir gerne Portugal aus dem Weg gegangen wären, hätten sie wohl gerne Italien gemieden. Wir sind immer zuversichtlich und positiv."

Durch die Auslosung der drei Play-off-Wege am Freitag ist bereits sicher, dass ein europäisches Schwergewicht die Winter-WM in Katar verpassen wird. Nur die Sieger dieser drei Play-off-Wege lösen das Ticket.

In Weg B geht es für Robert Lewandowskis Polen zunächst in Russland zur Sache. Zudem duellieren sich in dieser Vierergruppe Schweden und Tschechien. In Weg A sind Schottland gegen die Ukraine und Wales gegen Österreich zugelost worden.

Insgesamt zwölf Teams streiten sich um drei Tickets. Die zehn Gruppenzweiten der WM-Qualifikation und die zwei besten Gruppensieger der Nations League, die in ihrer WM-Qualifikationsgruppe nicht auf einem der ersten beiden Plätze gelandet sind, nehmen an den Play-offs teil.

Insgesamt zwölf Teams streiten sich um drei Tickets. Die zehn Gruppenzweiten der WM-Qualifikation und die zwei besten Gruppensieger der Nations League, die in ihrer WM-Qualifikationsgruppe nicht auf einem der ersten beiden Plätze gelandet sind, nehmen an den Play-offs teil.

Nationalmannschaft