Wolfsburg-Debütant Felix Nmecha denkt über DFB-Rückkehr nach

Sportinformationsdienst
17.10.2021 - 20:52 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: AFP/SID/PAUL ELLIS

Nach seinem Bruder Lukas denkt auch Mittelfeldspieler Felix Nmecha über eine Rückkehr in die Nachwuchsmannschaften des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nach. Der 21-Jährige, der am Samstag beim 0:2 des VfL Wolfsburg bei Union Berlin als Einwechselspieler sein Bundesligadebüt gefeiert hatte, spielte nach drei Einsätzen für die deutsche U18 zuletzt in der englischen U19-Auswahl.

"Es könnte sein, dass ich auch wieder für Deutschland spiele. Kontakt zum DFB gibt es. Aber es ist noch nicht an der Zeit, darüber zu sprechen", sagte Felix Nmecha dem kicker.

Sein Bruder Lukas (22) hatte den Weg zurück bereits 2019 eingeschlagen. 2017 gewann er die U19-Europameisterschaft für England, mit der deutschen Auswahl triumphierte der Angreifer im vergangenen Sommer bei der U21-EM.

Die beiden in Hamburg geborenen Brüder verbrachten weite Teile ihrer Jugend in England, seit dieser Saison stehen sie gemeinsam in Wolfsburg unter Vertrag.

National