Real Madrid

Zinedine Zidane lehnt neuen Stürmer ab

La Liga-Redaktion
Montag, 23.12.2019
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Zum fünften Mal in dieser Saison blieb Real Madrid ohne eigenen Torerfolg. Klemmt es bei Karim Benzema, haben die Königlichen niemanden, der in die Bresche springen kann. Trotz allem sieht Zinedine Zidane keinen Bedarf, im Januar einen Stürmer zu verpflichten.

Mit einem torlosen Unentschieden gegen Athletic Bilbao hat sich Real Madrid aus dem Fußballjahr 2019 verabschiedet. Es war das fünfte Mal in der laufenden LaLiga-Saison, dass die Blancos ohne eigenen Treffer blieben.

Zinedine Zidane sieht jedoch keine Notwendigkeit, im Winter einen weiteren Angreifer hinzuzuholen.

"Nein. Wir benötigen absolut keinen neuen Stürmer", sagte Reals Übungsleiter laut REAL TOTAL während der Pressekonferenz.

Reine Mittelstürmer stehen Zidane mit Karim Benzema, Luka Jovic und Mariano Diaz drei zur Verfügung. Doch nur Benzema bringt konstant Leistung, erzielte bereits 16 Pflichtspieltore.

Neuzugang Jovic (1 Tor) hängt weit hinterer, Diaz kam dagegen noch keine Minute zum Einsatz.

Die Stimmung im Umfeld der Madrilenen ist trotz allem gut. Real schließt das Jahr auf Tabellenplatz zwei ab, mit zwei Punkten Rückstand auf den FC Barcelona.

Über die steigenden Zuschauerzahlen sagte Zidane: "Das ist gut, denn wir benötigen unsere Fans. Die Fans wollen, dass wir alles geben und genau das tun wir."

Anzeige: La Liga live auf TV und Handy sehen? Jetzt DAZN testen!