Dortmund: Leere Waffen-Holster in verdächtigem PKW gefunden

Sportinformationsdienst
07.08.2022 - 06:23 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: FIRO/FIRO/SID/

Ein verdächtiges Auto am Signal-Iduna-Park hat beim Bundesligaspiel zwischen Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen (1:0) für große Aufregung gesorgt. Die Polizei bemerkte am Samstag gegen 18.40 Uhr ein Fahrzeug mit laufendem Motor auf einem nahen Parkplatz, im Innenraum fanden sich gemäß Behörden-Mitteilung vom späten Abend "zwei leere Holster für Schusswaffen".

Die Polizei hatte die Zuschauerinnen und Zuschauer aufgefordert, nach dem Schlusspfiff im Stadion zu bleiben. Es sei "nicht auszuschließen, dass von diesem Fahrzeug eine Gefahr ausgehen könnte", hatte sie bei Twitter geschrieben.

Später teilte die Polizei mit: "Im Rahmen der weiteren Überprüfung konnte der Halter, der gleichzeitig auch der Fahrer des Fahrzeugs war, ermittelt und im Stadion angetroffen werden. Er wurde in Gewahrsam genommen und zu seinem Fahrzeug befragt. Alle Gefahrenmomente konnten in diesem Zusammenhang ausgeräumt werden." Der Besitzer sei Inhaber "eines kleinen Waffenscheins".

Die Entwarnung für die Besucherinnen und Besucher war 23 Minuten nach dem Schlusspfiff gekommen. Die Polizei versichert: "Nach derzeitigem Ermittlungsstand ging zu keinem Zeitpunkt weder von dem Fahrzeug noch dem Halter eine Gefahr aus."

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Bundesliga