Zweite COVID-Erkrankung: Verratti fehlt Paris in München

Sportinformationsdienst
02.04.2021 - 21:47 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: AFP/SID/FRANCK FIFE

Der französische Fußballmeister Paris St. Germain muss im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League bei Bayern München (Mittwoch, 21.00 Uhr/Sky) auf Stammspieler Marco Verratti verzichten. Der Italiener wurde bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr positiv auf COVID-19 getestet. Das teilte sein Klub an Karfreitag mit.

Hinter Verratti hatte vor der Neuauflage des Endspiels der vergangenen Saison (0:1) ohnehin ein Fragezeichen gestanden, da er zuletzt an einer Oberschenkelverletzung litt. Im Januar und Anfang Februar hatte der Mittelfeldspieler nach einem positiven Test bereits zwei Spiele verpasst.

Nach der gesetzlich vorgeschriebenen Isolation von sieben Tagen könnte Verratti für das Rückspiel in Paris am 13. April zurückkehren, wenn er einen negativen Coronatest vorlegen kann.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose App!

Ligue 1

Video zum Thema