Basler und Effenberg uneins über Hummels-WM-Chancen

Sportinformationsdienst
25.09.2022 - 13:54 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

WM 2022: Effenberg spricht sich für Hummels-Comeback aus
WM 2022: Effenberg spricht sich für Hummels-Comeback aus - Foto: FIRO/FIRO/SID/

Total konträre Meinungen haben Steffen Effenberg und Mario Basler bei der Einschätzung der WM-Chancen von Borussia Dortmunds Mats Hummels geäußert.

Total konträre Meinungen haben die Ex-Nationalspieler Steffen Effenberg und Mario Basler bei der Einschätzung der WM-Chancen von Borussia Dortmunds Abwehrspieler Mats Hummels (33) geäußert. "Ich bin der Meinung, dass Mats Hummels in dieser Saison extrem fit wirkt und dementsprechend auf einem hohen Niveau spielt", sagte Effenberg im Doppelpass bei Sport1 und sprach sich für ein Comeback des Rio-Weltmeisters aus. Er würde den Ex-Münchner sogar in seine WM-Startelf setzen.

Basler dagegen kann sich ein WM-Comeback des BVB-Routiniers nicht vorstellen: "Er hat bei der Nationalmannschaft keine Chance. Die Zeit für internationale große Spiele ist bei Hummels vorbei." 

In der Bundesliga reiche es noch für Hummels, aber generell glaubt Basler: "Die Schnelligkeit ist nicht mehr da. Für mich steht Schlotterbeck (Nico Schlotterbeck, d. Red.) in der Zukunft ganz klar hinten drin." Wenn Bundestrainer Hansi Flick Hummels zurückhole, "ist es ein Armutszeugnis für alle Innenverteidiger, die in den vergangenen zwei Jahren in der Nationalmannschaft gespielt haben", so Basler. 

Effenberg betonte dagegen: "Gegen Manchester City hat er sehr stark performt. Er ist eine Persönlichkeit, ist für mich in der Spieleröffnung der beste Innenverteidiger."

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys