» Bundesliga » Borussia Mönchengladbach

Exklusiv: Gladbach führt Vertragsgespräche mit Jan Olschowsky

Andre Oechsner
25.08.2022 - 13:24 Uhr
Lesedauer: 3 Minuten
Quelle: fussballnachrichten.de

  jan olschowsky
Foto: Revierfoto / imago images

Das mediale Scheinwerferlicht ist momentan auf Yann Sommer gerichtet. Im Hintergrund bringt sich mit Jan Olschowsky ein ambitionierter Jungtorhüter in Stellung, der lieber früher als später einen Nummer-1-Posten innehätte – und mit dem sich aktuell über die Verlängerung seines auslaufenden Vertrags ausgetauscht wird.

Borussia Mönchengladbach verhandelt mit Jan Olschowsky über eine Vertragsverlängerung. Nach Fussballnachrichten.de-Informationen läuft aktuell ein lockerer Austausch mit Sportdirektor Roland Virkus. Unter Druck sieht sich in dieser Sache aber niemand, der Saisonverlauf wird zeigen, wie schnell Details einer neuen Zusammenarbeit zu Papier gebracht werden können.

Olschowsky ist am linken Niederrhein nicht irgendein Protagonist. Trotz seiner erst 20 Jahre gehört der gebürtige Neusser zu den Urgesteinen unter den aktuellen Borussen – Olschowsky ist dem VfL bereits seit 2009 zugehörig. Als Siebenjähriger ist er nach einem Probetraining in den Fohlenstall gewechselt und durchlief dort in der Folge alle Altersstufen. Die Identifikation mit der Borussia ist immens.

Jan Olschowsky kann sich Gladbach-Verlängerung vorstellen

Eine langfristige Vertragsverlängerung schließt Olschowsky daher keinesfalls aus, schließlich traut ihm die sportliche Führung zu, früher oder später in die zweifelsohne großen Fußstapfen von Yann Sommer treten zu können. Um Spielpraxis auf hohem Niveau zu erhalten, könnte ein temporärer Abgang auf die Agenda rücken. Ein befristeter Abschied wäre aber nur ein Thema, sollte Gladbach hierfür einen schlüssigen Plan kommunizieren.

Wäre das nicht der Fall, ist für den begabten Ballfänger ein dauerhafter Wechsel der nächste logische Schritt. Anfragen von anderen Klubs gibt es immer wieder mal, aktuell aus Dänemark, Belgien und Frankreich. Sein Bundesliga-Debüt, das steht schon jetzt fest, würde Olschowsky aber am liebsten für Borussia Mönchengladbach geben.

Dass Olschowsky, stark auf der Linie und technisch sehr gut veranlagt, zu den Talentierten im Torhüterland Deutschland gehört, unterfüttert folgende Bestmarke: Am 13. Oktober 2018 debütierte er für Borussias U23 im Spiel beim SV Straelen – im Alter von gerade mal 16 Jahren. Olschowsky avanciert damit zum jüngsten jemals in der Regionalliga West eingesetzten Spieler.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys