Exklusiv: Nichts Konkretes zwischen Fortuna Düsseldorf und Belgien-Juwel Matteo Waem

Andre Oechsner
01.06.2022 - 18:51 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten
Quelle: Fussballnachrichten.de

  matteo waem
Foto: Pro Shots / imago images

In Belgien war von einem vermeintlichen Interesse von Fortuna Düsseldorf an Matteo Waem zu lesen. Am Flinger Broich ist deshalb aber niemand nervös geworden. Eine Veränderung nach Deutschland, speziell nach Düsseldorf, ist nicht sehr wahrscheinlich. Waems steiler Aufstieg findet dennoch enormen Anklang.

Fortuna Düsseldorf und Matteo Waem – das wird sehr wahrscheinlich nichts. Ein konkretes Interesse, wie es in den vergangenen Tagen in Belgien kolportiert wurde, ist seitens des Zweitligisten nach Fussballnachrichten.de-Informationen nicht vorhanden. Vielmehr hatte es in der jüngeren Vergangenheit ein branchenübliches Abklopfen über Mittelsmänner gegeben, die unter anderem die möglichen Kosten eines Transfer erfragt haben.

Waem, noch bis 2023 inklusive Verlängerungsoption beim niederländischen Zweitligisten MVV Maastricht angestellt, hat in der zurückliegenden Saison einen enormen Entwicklungssprung gemacht. Als linker Innenverteidiger spielte der 21-Jährige eine erstaunlich solide Saison.

Matteo Waem im Fokus der belgischen U23

Außerdem steht Waem auf der Auswahlliste der belgischen U23, in die er in naher Zukunft einberufen werden soll. Maastricht möchte seinen Shootingstar in jedem Fall halten, das Beschäftigungsverhältnis verlängern und Waems erfreulich starke Auftritte honorieren. Eine endgültige Entscheidung hat Waem, der als ruhiger Typ gilt, noch nicht getroffen. Maastrichts Chefanweiser Maurice Verberne lockt mit einem Platz als Führungsspieler.

Maastricht würde Waem bei einem interessanten Angebot keine Steine in den Weg legen, das ist mit der Vereinsführung so abgemacht worden. "Ich fühle mich auf jeden Fall bereit, den nächsten Schritt zu machen", zeigte sich Waem jüngst selbstbewusst. Da die Option Fortuna Düsseldorf nie konkret auf dem Verhandlungstisch lag, sondieren der ambitionierte Verteidiger und sein Management weiterhin eifrig den Markt.

Und siehe da: Interessenten gibt es in großer Zahl. Am konkretesten ist der Austausch nach Fussballnachrichten.de-Informationen mit dem dänischen Erstligisten Viborg FF. Aus Waems Geburtsland strecken sich außerdem der KV Mechelen sowie der Beerschot V.A. Willem II Tilburg und die NEC Nijmegen aus der Eredivisie signalisieren überdies Bereitschaft, Waem eine langfristige Perspektive zu bieten.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys