Bundesliga » FC Bayern

FIFA-Weltfussballer: Wie die Superstars abstimmten

18.12.2020 - 16:05 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: Marcin Kadziolka / Shutterstock.com

Die Bundesliga hat zum ersten Mal in ihrer Geschichte einen Weltfußballer. Robert Lewandowski wurde am Donnerstagabend während einer Zeremonie vor Cristiano Ronaldo und Lionel Messi zum besten FIFA-Fußballer des Jahres 2020 gekürt.

Nach der feierlichen Bekanntgabe veröffentlichte der Fußball-Weltverband die Abstimmungslisten. Ronaldo vergab seine ersten fünf Punkte an Lewandowski, drei Stimmen gingen jeweils an Messi und Kylian Mbappe.

In Messis persönlicher Rangliste standen Neymar und Mbappe vor Lewandowski. Der spätere Sieger erhielt von Teamkollege Manuel Neuer, der wiederum zum Welttorhüter ernannt wurde, und Bundestrainer Joachim Löw, die volle Punktzahl.

"Ich werde hier noch mal das wiederholen, was ich schon vor einer Weile gesagt habe: Höre niemals auf zu träumen. Vielen Dank für diese Auszeichnung. Es ist eine unglaubliche Ehre, diese heute Abend erhalten zu haben", schrieb Lewandowski nach der Gala auf Twitter.

Auch interessant