Kampl zu Duell mit Kumpel Sabitzer: "In den 90 Minuten vergessen wir unsere Freundschaft"

Sportinformationsdienst
08.09.2021 - 10:43 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: FIRO/FIRO/SID/

Mittelfeldspieler Kevin Kampl vom Fußball-Bundesligisten RB Leipzig geht ehrgeizig in das Duell mit seinem Freund Marcel Sabitzer. "In den 90 Minuten vergessen wir unsere Freundschaft", sagte der Slowene vor dem Heimspiel am Samstag (18.30 Uhr/Sky) gegen den FC Bayern, der kürzlich Sabitzer aus Leipzig verpflichtet hatte: "In den 90 Minuten will jeder die Punkte für sein Team holen und danach sind wir wieder Kumpels."

Neben Sabitzer hatten die Münchner auch Dayot Upamecano und Trainer Julian Nagelsmann von RB geholt. Nun kehren alle drei zum Spitzenspiel nach Leipzig zurück. "Ich hoffe nicht, dass man sie auspfeift, weil sie viel für den Verein getan haben", sagte Kampl. 

Die Leipziger wollen derweil unbedingt punkten, nachdem der Saisonstart durchwachsen ausgefallen war. "Auch wenn wir zwei Spiele aus den ersten drei verloren haben, spielt das überhaupt keine Rolle. In so großen Spielen kann immer alles passieren", sagte Kampl.

Bundesliga