Mancini: Deutschland ist unverdient rausgeflogen

Sportinformationsdienst
19.07.2021 - 13:45 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: AFP/POOL/SID/FACUNDO ARRIZABALAGA

Europameister-Trainer Roberto Mancini hat seinen Kollegen Joachim Löw nach dem vorzeitigen deutschen EM-Aus in Schutz genommen. "Ganz ehrlich? Meiner Meinung nach hatten es die Deutschen nicht verdient rauszufliegen. Für mich haben sie gegen die Engländer ein super Spiel gemacht", sagte der italienische Erfolgscoach im Sport1-Interview über das 0:2 der DFB-Auswahl im Achtelfinale.

Einen wirklichen Rat an Löws Nachfolger Hansi Flick hat Mancini nicht parat, er glaubt aber an eine positive Zukunft unter dem neuen Bundestrainer. "Ich halte sie immer noch für eine große Fußball-Nation. Sie hatten immer gute Mannschaften und großartige Spieler. Auch die Trainer der Deutschen waren immer ganz hervorragend", sagte er.

Dass er den Freiburger Vincenzo Grifo aus seinem Turnierkader hatte streichen müssen, tut Mancini noch immer leid. "Vincenzo war immer ein Teil von uns. Er hat eine besondere Rolle auf dem Platz, aber leider musste ich mich entscheiden", sagte er. Grifo sei "ein guter Junge und wenn ich ihn wieder anrufen werde, dann wird er kommen und gerne für sein Land spielen. Da gibt es keine Zweifel".

» Hol dir jetzt unsere kostenlose App!

Nationalmannschaft

Video zum Thema