FC Bayern

Nach Coutinho-Coup: Karl-Heinz Rummenigge total zufrieden

Bundesliga-Redaktion
Dienstag, 20.08.2019
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Der FC Bayern präsentierte mit Philippe Coutinho am Montagvormittag seinen Königstransfer, der besänftigend auf die Fanseelen einwirkt. Im Münchner Direktorium sind die handelnden Personen vollauf zufrieden mit den Tätigkeiten auf dem Sommertransfermarkt, wie Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge erläutert.

 

Ein Blick auf die Details des Deals mit Philippe Coutinho lässt erkennen, dass der FC Bayern seinen Königstransfer für diesen Sommer gefunden hat.

An den FC Barcelona gehen für die einjährige Ausleihe 8,5 Millionen Euro Gebühr. Im Anschluss bietet sich die Möglichkeit, den Flügelstürmer für 120 Millionen fest an sich zu binden.

 

Außerdem steigt Coutinho mit einem Gehalt von 13 Millionen ad hoc zum Münchner Topverdiener auf. Alles in allem Ausgaben, die sie an der Säbener Straße von Beginn weg eingeplant haben.

"Vom Mix her ist das alles gut", resümiert Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge während der Coutinho-Vorstellung das bayrische Transferhandeln.

 

Und weiter: "Wir sind total zufrieden, und wir sind überzeugt, dass wir mit dem Kader, den wir jetzt damit auch stehen haben, eine erfolgreiche, gute Saison spielen werden. Wir alle beim FC Bayern sind total zufrieden mit dem Transfermarkt."

 

Selbstbewusst nennt der Manager im Zuge dessen die großen Vier, die an Land gezogen wurden: Lucas Hernandez und Benjamin Pavard ("zwei Weltmeister aus Frankreich"), Ivan Perisic ("ein Vizeweltmeister"), Coutinho ("ein frischgebackener Copa-America-Sieger").

 

Außerdem kamen mit Michael Cuisance und Fiete Arp zwei Nachwuchsspieler an die Isar, die sich auf Sicht einen Platz unter den ersten Elf erspielen sollen.

Anzeige:Bayern in der Champions League live und die Bundesliga-Höhepunkte sehen!