Borussia Dortmund

Shinji Kagawa setzt alles an einen Spanien-Wechsel

Bundesliga-Redaktion
Dienstag, 15.01.2019
Lesedauer: 1 Minute

Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com

Shinji Kagawa ist seit Wochen unzufrieden. Die Einsatzzeiten bei Borussia Dortmund genügen ihm nicht, weshalb er nun sogar einen neuen Berater engagiert, der einen Transfer einfädeln soll.

Laut der RUHRNACHRICHTEN soll der neue Mann an seiner Seite schnellstmöglich einen Verein in Spanien finden. Der Japaner will unbedingt in de Primera Division wechseln, doch kein Spitzenklub hat derzeit einen Platz frei.

Problematisch ist die Regeln in Spanien, wonach maximal fünf Nicht-EU-Spieler im Kader eines Vereins stehen und drei spielen dürfen. Mit seinem neuen Berater hofft der 29-Jährige nun durch bessere Kontakte dennoch einen Wechsel realisieren zu können.

Gerüchte um einen Wechsel in die Ligue 1 dementierte Sportdirektor Michael Zorc mit den Worten: "Davon ist mir nichts bekannt."

Shinji Kagawa kommt unter Lucien Favre seit geraumer Zeit nicht mehr zum Zug und würde Borussia Dortmund am liebsten noch in der Winterpause verlassen.

Der Mittelfeldspieler steht seit 2014 wieder beim BVB unter Vertrag, wo er schon zwei Jahre bis 2012 spielte, ehe er zu Manchester United wechselte. Sein Arbeitspapier läuft noch bis 2020.

Anzeige: Den BVB in der Königslasse live sehen und die Höhepunkte in der Bundesliga!